Sonntag, 3. November 2013

NaNoWriMo 2013 - das erste Wochenende!

www.nanowrimo.orgSo, das erste Wochenende vom NaNoWriMo ist vorbei und trotz einiger Hindernisse (60. Geburtstag meiner Mutter am Samstag, Cirque du Soleil am Sonntag), bin ich ganz zufrieden mit der "Ausbeute": 3.664 Wörter

Zugegeben, ich hatte mir mehr erhofft, aber wenn ich ehrlich zu mir bin, hatte ich mit weniger gerechnet. 

Die Hauptausbeute habe ich am Freitag gemacht. Nachdem ich den Write-In um 0:00h verschlafen habe, bin ich extra morgens früher aufgestanden und habe noch vor der Arbeit meine ersten Wörter zu Papier gebracht. Mit dem Wissen, dass ich die nächsten Tage wenig Zeit haben würde und der Motivation des ersten Tages, habe ich in der Mittagspause weitergeschrieben und sogar auf der Zugfahrt in Richtung Heimat - da allerdings nur etwa 10 Minuten, länger schafft es mein Laptop ohne Strom nicht mehr. Abends vorm Fernseher kamen dann noch ein paar Wörter hinzu, so dass ich stolze 2.107 Wörter für den ersten Tag verbuchen konnte!

Am Samstag hatte meine Mutter dann Geburtstag und feierte auch, so dass ich kaum zum Schreiben kam. Heute, am Sonntag, habe ich auch nicht viel geschrieben, aber dafür den Cirque du Soleil umso mehr genossen
Und deswegen komme ich trotz des starken Einstiegs am Freitag eben nur auf 3.664 Wörter.

Quelle: www.nanowrimo.org


Einfach so drauf los zu schreiben, ist leichter gesagt als getan. Ich muss mich geradezu dazu zwingen, NICHT alles nochmal durchzulesen und zu überarbeiten. Es gibt definitiv auch Passagen, die mir noch gar nicht gefallen - das sind hauptsächlich die Textstücke, die andere Szenen verbinden sollen und inhaltlich nicht so wichtig sind. Ich finde es wahnsinnig schwierig, diese Wörter einfach stehen zu lassen und es juckt mich in den Fingern, sie zu löschen und/oder zu ändern. Aber ich habe auch die unschönen Stellen stehen gelassen, denn sie sind auch wichtig und überarbeiten kann ich ja dann später (im Dezember), jetzt muss ich erstmal schreiben, schreiben, schreiben.

Mit dem Wissen, dass ich das nächste Wochenende komplett zum schreiben nutzen kann, bin ich ganz optimistisch, was die nächste Woche angeht und freue mich darauf, weiter zu schreiben. Aber für heute habe ich keine Lust mehr.




1 Kommentar:

  1. Glückwunsch für das bisher Geschaffte und weiterhin viel Motivation und Erfolg! Ich habe heute bis jetzt einen meinen "wie habe ich es jemals geschafft, überhaupt auch nur ein Wort zu schreiben"-Abende, hoffe, das ändert sich demnächst noch :)

    AntwortenLöschen